Nepal gibt 104 weitere Gipfel für Bergsteiger frei

Kathmandu. Trotz zunehmender Kritik am Massentourismus im Himalaya hat die Regierung von Nepal 104 weitere Gipfel für Bergsteiger freigegeben. Darunter befinden sich nach Auskunft des Tourismusministeriums vom Donnerstag auch zwei Berge, die nach den beiden Erstbesteigern des Mount Everests benannt

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.