Fluchtgefahr: Schettino soll gleich in Haft

FLORENZ. Die Staatsanwälte der toskanischen Stadt Grosseto haben bei einem Gericht in Florenz einen Antrag zur Festnahme des verurteilten Kapitäns der 2012 havarierten Costa Concordia, Francesco Schettino, eingereicht. Als Begründung wurde Fluchtgefahr angeführt.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.