Mit Wanzengift getötet

EDMONTON. Eine Kanadierin wollte Bettwanzen töten und vergiftete dabei aus Versehen ihre fünf Kinder. In ihrer Wohnung in Fort McMurray verwendete sie ein importiertes Pestizid aus Pakistan, das in Kanada verboten sei. Unter den Opfern ist auch ein acht Monate altes Baby.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.