WIEN

Heftige Kritik an der Kriminalstatistik

Wogen gehen vor Präsentation hoch. Ein Experte findet für die gestiegene Zahl tatverdächtiger Asylwerber Erklärungen.

Die Kriminalstatistik 2016, die Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) am Montag präsentieren wird, dürfte ein Anzeigenplus um drei Prozent gegenüber 2015 aufweisen. Zudem wurde ein Anstieg der Zahl tatverdächtiger Asylwerber von rund 14.000 auf 22.000 errechnet. Bereits im Vorfeld kritisiert der Krim

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.