Nuklearmaterial auf Passagierfähren verladen

Laut „Neuer Osnabrücker Zeitung“ gab es seit 2011 mehr als 400 Nukleartransporte über die Ostsee. Material wie frische Brennstäbe oder Uran seien in den Häfen von Hamburg und Rostock umgeschlagen worden. Der Handel findet demnach zwischen dem europäischen Festland sowie Skandinavien und Russland sta

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.