„Ach, ihr mit eurer Nabelschau“

EU-Parlamentschef Martin Schulz weist das Ansinnen der Griechen, Berlin wegen der Nazi-Gräuel moralisch unter Druck zu setzen, zurück. Und ortet in Wien eine „Negativspirale der Nabelschau“.

Warum war der Durchbruch in Brüssel so eine schwere Geburt?

MARTIN SCHULZ: Ich bin froh über die Einigung. Ich habe immer gesagt, dass man jeder Regierung ihre Chance geben muss – unabhängig davon, ob man sie politisch mag oder nicht. Tspiras hat es nicht leicht. Er verfügt über keine Regierungserfa

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.