„Ich bin ein Fuhrmann und bleibe ­auch einer“

Vom Säumer zum Transportunternehmer: Auf 60 Jahre ­Firmengeschichte blickt der Montafoner Heinrich Tschofen (83) zurück. Hingabe und ­Freude am Beruf sind geblieben.

Raphaela Lechleitner

Konzentriert beugt er sich über sein dickes blaues Buch und kritzelt etwas hinein. „Ich schreibe täglich alle Arbeitsberichte in mein Frachtbuch“, sagt Heinrich Tschofen und ergänzt: „Das mache ich schon seit meinem ersten Auftrag.“ Auf der vordersten Seite prangt sein Lebensmott

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.