Migration und Mozartkugel

Der österreichisch-russische Autor Vladimir Vertlib über emotionellen Analphabetismus in Österreich und anatolische Dörfer.

Sie wurden eingeladen, in der österreichweiten Reihe „mit Sprache: Reden zur Situation“ einen Vortrag in Bregenz zu halten. Thema Ihrer Rede war „Migration und Mozartkugel“. Eine unheilige Allianz?

vladimir vertlib: Ich gehe in dieser Rede ironisch auf ein Zitat von Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.