Vergiss mein nicht

Die Diagnose Alzheimer inspirierte den jungen deutschen Regisseur David Sieveking, seine Mutter filmisch zu begleiten. Ein persönlicher, würdevoller und lebensbejahender Dokumentarfilm mit zahlreichen befreienden Lachern.

■ Ab morgen im Kino.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.