Lichtspiele und wütender Britten

Britische Noblesse und ein Programm von ­gemütlich bis zornig: Die Bregenzer Festspiele präsentierten ein Orchesterkonzert mit Sir Mark Elder am Pult.

barbara camenzind

Gemäß dem diesjährigen Motto „Dem Licht entgegen“ warteten die Bregenzer Festspiele am vergangenen Montag mit einem opulent gestalteten Orchesterkonzert auf. Durch die Werke von Franz Schreker, Benjamin Britten und Antonín Dvorák stellten die Wiener Symphoniker unter der Leitung des

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.