Fliegende Funken

Fetzige Ballettmusik von Charles Gounod und der Radetzkymarsch bildeten den Abschluss des Konzerts des Jugendsinfonieorchesters Dornbirn.

Barbara Camenzind

Mit einem Klangbogen zwischen nordischer Farbenpracht und Wiener Leichtfüßigkeit vergnügte das Jugendsinfonieorchester Dornbirn am Silvestervorabend sein großes Publikum. Dass die Werke des Norwegers Edvard Grieg und des Finnen Jean Sibelius wenig mit der üblichen neujahrslaunigen W

Artikel 2 von 8
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.