Grünes Licht für Suhrkamp-Sanierung berlin. Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat am Mittwoch die Umwandlung des insolventen Suhrkamp Verlags in eine Aktiengesellschaft gebilligt. Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz will damit den jahrelangen Machtkampf mit ihrem Gegenspieler Hans Barlach beenden und diesen weitgehend entmachten. Sie ist über ihre Familienstiftung mit 61 Prozent am Verlag beteiligt, der Hamburger Medienunternehmer Barlach hält über seine Medienholding 39 Prozent. Hans Barlach kündigte an, er prüfe eine Beschwerde gegen die Entscheidung. Sollte Barlach Beschwerde einlegen, muss darüber das Landgericht entscheiden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.