Spirituelles und Kanoneneinschläge

Symphonieorchester Vorarlberg (SOV) und Chorakademie musizierten gemeinsam beim dritten Abokonzert. Am Pult stand Markus Landerer.

anna mika

Wenn ein Orchester den Domkapellmeister zu Sankt Stephan in Wien, Markus Landerer, als Gast ans Dirigentenpult bittet, so liegt es nahe, dass spirituelle Musik auf dem Programm steht. Dieser Begriff kann sehr weit gefasst sein, reicht von liturgischen Kompositionen wie Haydns „Paukenmesse“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.