Barocker Blues historisch interpretiert

Das Ensemble Apollo‘s Fire beschloss die heurige Saison der Bregenzer Meisterkonzerte.

michael löbl

Nicht mit einem großen Orchesterkonzert verabschiedete man das Publikum in die fünf Monate dauernde Sommerpause, nein, die Bregenzer Meisterkonzerte bewiesen Mut: Sie präsentierten zum Saisonabschluss am vergangenen Samstag im Festspielhaus das Österreich-Debüt eines amerikanischen Baroc

Artikel 2 von 6
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.