Monumentales China in Bregenz

Die Kulisse für die Seebühnenaufführung der Oper „Turandot“ nimmt Gestalt an.

Rubina Bergauer

Im Mittelpunkt der letzten Oper des italienischen Komponisten Giacomo Puccini steht die chinesische Prinzessin Turandot. Das Werk mit der weltberühmten Arie „Nessun dorma“ wird ab 22. Juli auf der Seebühne in Bregenz aufgeführt. Als zentrales Element des Szenenbildes entsteht derzeit

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.