Ohne Dirndl keine Integration?

Die Schriftstellerin Seher Çakir kam mit zwölf Jahren von der Türkei nach Österreich, fühlt sich als Weltbürgerin und ist heute im Frauenmuseum Hittis­au zu Gast.

Ihr Name ist unweigerlich mit „Schreiben zwischen den Kulturen“ verbunden, nicht zuletzt dadurch, weil Sie den gleichnamigen Wettbewerb gewonnen haben. Zwischen den Kulturen, ist das wirklich Ihr Platz?

seher Çakir: Ich würde nicht sagen, zwischen den Kulturen, sondern mit den Kulturen. Mit allen, di

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.