Ursprünglich Unbewusstes wird zur Form

Links: „Let’s dance“ (2014). Oben: Julie Hayward vor „Again and Again“ (2017).    Julie Hayward (1) / Lisa Kammann (1)

Links: „Let’s dance“ (2014). Oben: Julie Hayward vor „Again and Again“ (2017).    Julie Hayward (1) / Lisa Kammann (1)

Julie Haywards Skulpturen im Bildraum Bodensee weisen auf prekäre und bedrückende Zustände hin. Eine sehenswerte Schau.

Von Lisa Kammann

Sie wirken schwer, massiv, zäh, in ihrer Bewegung stillgelegt: die Skulpturen von Julie Hayward, die aktuell in Bregenz zu sehen sind. Mit vier Objekt-Arbeiten, einer Auswahl von Zeichnungen und zwei Fotografien aus dem Zeitraum 2014 bis 2018 wird im Bildraum Bodensee ein Einblick in

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.