Eifersucht gilt in fast jeder Beziehung als schleichendes Gift. Aber kann sie in der richtigen Dosierung einer Partnerschaft nicht auch eine willkommene Schärfe geben? Dieser Frage spürt die Psychotherapeutin Monika Wogrolly nach.

Eifersucht ist so alt wie die Menschheitsgeschichte. Schon sehr früh sind wir eifersüchtig auf jüngere Geschwister und haben Angst, die Eltern durch das neue Kind zu verlieren. Eine Prise Eifersucht kann in einer Partnerschaft durchaus belebend wirken. Im Gegensatz zur vorsichtig dosierten Chilischo

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.