Vom Flüchtling zum fünffachen Meister im Boxen: Ahmad Mohammad (16) kennt die Angst aus den Straßen Afghanistans und im Ring lernte er, sie zu kontrollieren. VON ANDREAS KANATSCHNIG

A ls ein B52-Bomber am Donnerstag, den 15. November 2001, Taliban-Stellungen in Kundus bombardierte, war Ahmad Mohammad drei Jahre alt.

„Zuerst wollte ich gar nicht weg aus Afghanistan“, sagt Mohammad. Während er das sagt, sitzt er auf einer Bierbank, die im Schatten einer Boxhalle in Klagenfurt steh

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.