Wien

Sorgen um Altersversorgung

Zisterzienser im Stift Heiligenkreuz bei der Vesper.  Reuters/Foeger

Zisterzienser im Stift Heiligenkreuz bei der Vesper.  Reuters/Foeger

Viele Ordensmitglieder ohne Pensionsanspruch. Zudem weniger Brüder und Schwestern.

Österreichs Ordensvertreter sorgen sich um die Altersversorgung ihrer ­Mitglieder. Mehr als die Hälfte der Schwestern (58 Prozent) sei über 75 Jahre alt, belegt die am Donnerstag präsentierte Statistik der Gemeinschaften. Die Präsidentin der Frauenorden, Schwester Beatrix Mayrhofer, forderte in eine

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.