Prostituierte fordert vom Staat Schadenersatz

Ex-Prostituierte in zweiter Instanz von falscher Beweisaussage freigesprochen: Sie durfte ausnahmsweise als Zeugin vor der Polizei lügen.

Seff Dünser

Sie werde im Namen ihrer Mandantin „die Republik für das Versagen der Polizeibeamten, des Staatsanwalts als Anklagebehörde und des Richters in Amtshaftung nehmen“, sagt die Feldkircher Anwältin Claudia Bogensberger. Ein Aufforderungsschreiben zur Bezahlung der Verfahrens-kosten von 5000 E

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.