SPÖ-Bundesparteitag

Bregenz/St.Pölten. Mit 99,03 Prozent der Delegiertenstimmen wurde Michael Ritsch, Landesvorsitzender der SPÖ in Vorarlberg, am Samstag ins Parteipräsidium der Bundes-SPÖ gewählt. Als Grund für das schlechte Abschneiden von Bundeskanzler Werner Faymann – lediglich 83,43 Prozent der Delegiertenstimmen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.