Freispruch: Autofahrerin wählte das kleinere Übel

Um Frontalkollision mit Inlineskater in der Dunkelheit zu vermeiden, wich überholende Pkw-Lenkerin aus und prallte gegen anderes Auto.

Seff Dünser

Der angeklagten Autofahrerin könne bei dem ungewöhnlichen Verkehrsunfall „kein Fehlverhalten“ nachgewiesen werden, sagte Richterin Christine Gstrein. Sie sprach gestern am Landesgericht Feld­-
kirch die unbescholtene Pkw-Lenkerin aus dem Bregenzerwald vom Vorwurf der fahrlässigen Körperver

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.