Klage: Whisky-Produktpirat soll 386.000 Euro bezahlen

Landesgericht muss nun bestimmen, welche Summe Vorarlberger Unternehmen den schottischen Whisky-Herstellern bezahlen muss.

Seff DÜnser

Als „Scotch Whisky“ und „Red Label“ hat das Vorarl­berger Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie jahrelang billigen Kunstwhisky in Dosen in die Türkei und den Irak exportiert. Damit hat es nach Ansicht österreichischer Gerichte die Markenrechte weltbekannter schottischer Whisky-Herstel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.