AK: Faire Gehälter für alle im Sozialbereich Tätigen

Feldkirch. Die Gehaltsunterschiede zwischen privatem und öffentlichem Bereich im Sozial- und Gesundheitswesen seien eklatant, kritisiert Arbeiterkammer-Präsident Hubert Hämmerle. Die 4500 im privaten Bereich Beschäftigten verdienten pro Jahr bis zu 9800 Euro weniger.

Während für die 3500 Beschäftigte

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.