aus dem Gerichtssaal

Bahnunglück: ÖBB soll für Witwe mitbezahlen

OGH: ÖBB ist grundsätzlich zu Regresszahlungen an die Republik für die Pension der Witwe des in Lochau getöteten Polizisten verpflichtet.

Ein Polizist, eine Polizistin und ein Bestatter wurden bei ihrem Einsatz nach einem tödlichen Unfall auf dem Bahngleis am 29. Dezember 2009 in Lochau von einem Eisenbahnzug erfasst und tödlich verletzt. Der Witwe des Polizisten bezahlt die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) seither e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.