Ratschen: Lautes Brauchtum für stille Botschaft

Einen Ratschen-Umzug haben die Rankler Ministranten heuer bereits zum dritten Mal organisiert. Die Teilnehmer erhalten das alte aber laute Brauchtum am stillen Karfreitag mit Begeisterung am Leben.

Dunja Gachowetz

Wenn es Spaß macht, dann spürt man die Schmerzen nicht so. Aber wahrscheinlich werden viele am nächsten Tag einen Muskelkater im Unterarm haben“, sagt Simon Nesensohn und lacht. Der Rankler Ministrant weiß nämlich: „Rätscha“ kann anstrengend sein. Aber es macht eben auch viel Spaß mit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.