Sonderhoff Engineering plant Übersiedlung

Sonderhoff Engineering überlegt Übersiedlung nach Lustenau. Hörbranz verliert durch den Abzug des Unternehmens mehr als 100 Arbeitsplätze. Hauptgrund ist die mangelnde Verfügbarkeit von geeigneten Industriegrundstücken im Leiblachtal.

Der Marktgemeinde Hörbranz droht der Verlust von mehr als 100 Arbeitsplätzen respektive das dazugehörende Kommunalsteueraufkommen. Denn die zur deutschen Sonderhoff-Gruppe gehörende Sonderhoff Engineering GmbH, die ihren Standort in unmittelbarer Nähe zur Autobahnauffahrt in Hörbranz hat, verfolgt k

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.