VIF Luftfahrtgesellschaft: Insolvenz wird zum Totalausfall

53 Gläubiger haben anerkannte Forderungen von mehr als 740.000 Euro angemeldet. Mangels Kosten­deckung gibt es jedoch keine Quote.

­Das im Februar 2013 über die VIF Luftfahrtgesellschaft mbH in Dornbirn eröffnete Konkursverfahren endet für die Gläubiger in einem Totalausfall. Aus der Insolvenzdatei geht hervor, dass das Konkursverfahren mangels Kostendeckung aufgehoben wurde. Das bedeutet, dass es für die Gläubiger keine Quote

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.