21-jähriger Passagier ließ Flugzeug abstürzen

Bregenz. Abgeschlossen wurden Anfang des Jahres die Ermittlungen zu einem Flugzeugabsturz, bei dem im März 2012 zwei Männer (21 und 55 Jahre) ums Leben gekommen waren. Am 18. Jänner gaben die Experten des Landeskriminalamtes ihre Ergebnisse bekannt.

Demnach hat der 21-jährige Passagier das Unglück verursacht, indem er den Steuerknüppel nach vorne gedrückt hat. Der Pilot habe den Absturz nicht mehr verhindern können, erklärten die Ermittler. Sie vermuten, dass eine psychische Vorerkrankung des jungen Mannes Ursache für sein Handeln war. Möglicherweise habe er eine Panikattacke gehabt. Dies sei jedoch nur eine Mutmaßung und lasse sich nicht mehr eruieren, hieß es damals.

Das Unglück hatte auch international für Schlagzeilen gesorgt und war der Grund für Spekulationen in verschiedenen heimischen und ausländischen Medien.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.