Aus dem GErichtssaal

Verwaltungsgerichtshof bestätigte UVS-Strafbescheide: Räuchermischungen wurden trotz Verbots oder ohne Gebrauchsinformation angeboten.

Seff Dünser

Ein Betreiber eines Bregenzer Hanf- und Growshops muss im Verwaltungsstrafverfahren wegen Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz eine Geldstrafe von 3750 Euro bezahlen. Das deswegen, weil er verbotenerweise Räuchermischungen mit Cannabis-Wirkung und zudem legale, als Arzneimittel einzustu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.