Die Hells Angels wollen ein Urteil und keine Diversion

Strafprozess um Körperverletzung und Drohung gegen zwei Rocker vertagt: Sie lehnen Einstellung des Strafverfahrens mit einer Geldbuße ab.

Seff Dünser

Er habe „Respekt vor dem Gericht“, sagte das angeklagte Vorarlberger Mitglied des berüchtigten Rocker- und Motorradclubs Hells Angels. „Aber ich habe nichts getan.“ Deshalb lehnte der 55-Jährige in dieser Woche das Angebot des Landesgerichts Feldkirch ebenso ab wie sein mitangeklagter Hel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.