lesung in der landesbibliothek bregenz

Stille Spuren mit tiefer Wirkung

Es ist eine berührende Stille, die sich ausbreitet, wenn Inge Theresia Crone aus ihrem im November veröffentlichten Lyrikband „Spuren“ liest. Man spürt, dass das Publikum in sich kehrt und die zart vorgetragenen Worte ganz tief in die Seele des Zuhörers eindringen. Gerade darin liegt die Kraft ihrer feinstofflichen Gedanken, die sie gekonnt in eine lyrische Form webt. Ihre Mentorin Hedda Welte, die auch das Vorwort verfasste, beschreibt es treffend als ein Herantasten an ein ihr individuelles Sein.

Am Mittwoch lud die 67-jährige Harderin in ihrer ehemaligen Arbeitsstätte – der Landesbibliothek in Bregenz – zu ihrer zweiten Lesung, die musikalisch von Komponist und Pianist Hans-Udo Kreuels begleitet wurde. Rund 120 Besucher genossen den Abend, der gute Gelegenheit bot, von der Hektik des Alltags abzuschalten. Veranstaltet wurde die Lesung vom Internationalen Bodensee-Club unter der Leitung von Ex-Politikerin Klara Motter. Auch der ehemalige Cern-Physiker Dietriech Bloess oder die Malerin Evelyn Rodewald so wie der Fußacher Pfarrer Sepp Franz nutzten die Gelegenheit, um mit der Autorin auf das gelungene Werk anzustoßen. Weiters auf „Spurensuche“ begaben sich Thomas Feurstein (Landesbibliothek), Zahnarzt Armin Elsäßer, Psychologin Sabine Kolbitsch und der frühere Gemeindesekretär Franz Pototschnig. Dietmar Hofer

Drei Fragen an ...

1. Ihr Lyrikband trägt den Titel „Spuren“. Haben Sie in Ihren sehr feinsinnigen Texten Ihre eigenen Lebensspuren zu Papier gebracht?

inge theresia crone: Die Gedichte kommen tief aus meinem Inneren heraus und sie sind über Jahrzehnte entstanden. Eine Auswahl davon in einem Buch zu veröffentlichen, ist so etwas wie mein Lebenswerk. Ich hoffe, dass sie die Seelen der Menschen berühren.

2. Sie waren bis zu Ihrer Pensionierung in der Landesbibliothek beschäftigt. Inwiefern prägen Bücher Ihr Leben?

crone: Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht lese. Das war schon von Kindheit an so. Meine Mama hat uns drei Kindern schon immer vorgelesen und uns neugierig auf Sprache gemacht.

3. Sie sind Mitglied beim Internationalen Bodensee-Club, der Sie bei der Umsetzung des Buches unterstützt hat. Was ist der Bodensee-Club genau?

crone: Er ist Initiator von literarischen, musikalischen und wissenschaftlichen Veranstaltungen, von Ausstellungen der bildenden Kunst, Studienreisen, Ehrungen sowie Herausgeber des Magazins „Kultur am Bodensee“.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.