Aus dem Gerichtssaal

Rechtsanwalt beleidigte die Staatsanwaltschaft

4500 Euro Disziplinarstrafe: Anwalt unterstellte der Anklagebehörde eine „perverse Fantasie“ und klärte über sein Honorar nicht auf.

Weil er die Staatsanwaltschaft Feldkirch belei­digt und Mandanten nicht über seinen voraussichtlichen Honoraranspruch aufgeklärt hat, wurde über einen Vorarlberger Rechtsanwalt eine Disziplinarstrafe von 4500 Euro verhängt. Nach Ansicht des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) wurde der Anwalt durch den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.