FPÖ: Gemeindegrundstück wurde zu billig verkauft

Preis liegt nicht unter Marktwert, behauptet der Hörbranzer Bürgermeister. Zudem würde der Käufer (Vogewosi) gemeinnützig bauen.

In Hörbranz sorgt derzeit die Veräußerung eines rund 3200 Quadratmeter großen Gemeindegrundstücks an die Vogewosi für Aufregung. Die Mitglieder der FPÖ Hörbranz kritisieren, dass das Grundstück unter Wert verkauft worden wäre.

Das Grundstück in der Hochstegstraße wurde der gemeinnützigen Wohnbaugesel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.