Christoph Waibel kandidiert für die FPÖ

Für eine Überraschung sorgte die Nominierung des ehemaligen „Vorarlberg heute“-Moderators auf Platz 4 der Dornbirner Bezirksliste.

Sonja Schlingensiepen

Es ist das Thema Integration, das Christoph Waibel besonders am Herzen liegt. „Über meine Schwester Uschi, die Rettungsärztin in Telfs ist und sich sehr bei Hilfsprojekten engagiert, habe ich viel zu diesem Thema mitbekommen“, sagt Waibel. Er meint zu wissen, wo der Schuh drückt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.