Tourismusbetriebe erlitten im Winter Rückschläge

Vorarlbergs Tourismusbetriebe haben in der Wintersaison 2013/14 nach dem Rekordwinter des Vorjahres einen Rückgang bei Ankünften und Nächtigungen verbucht.

Mit 1,14 Millionen Gäs­ten sei aber die zweithöchste Besucherzahl erzielt worden, die je erreicht worden sei, sagte der zuständige Landesrat Karlheinz Rüdisser (ÖVP). Tourismusdirektor Christian Schützinger resümierte, dass heuer aus Deutschland Spontanbuchungen gefehlt hätten.

2,6 Prozent Minus

Nach

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.