Laienrichter: Es war kein versuchter Mord

Zwei teilbedingte Haftjahre wegen versuchter absichtlicher schwerer Körperverletzung.

Vielleicht hat die Laienrichter die Mindeststrafe von zehn Jahren Gefängnis für den angeklagten versuchten Mord abgeschreckt. Jedenfalls sprachen die Geschworenen den von Alexander Fetz verteidigten Angeklagten nur wegen versuchter absichtlich schwerer Körperverletzung mit einem Strafrahmen von ein

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.