Wäschehersteller Wolford blieb in den roten Zahlen

Bei konstantem Umsatz verschlechterte sich das Vorsteuer-Ergebnis: Minus 5,9 Millionen Euro.

Der börsennotierte Vorarl­berger Wäschekonzern Wolford AG kam auch im Geschäftsjahr 2013/14 nicht aus den roten Zahlen. Wie am Freitag aus dem Unternehmen mitgeteilt wurde, ist ein bereinigtes EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von minus 970.000 Euro erzielt worden, eine Verschlechterung um sieb

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.