„Das ist der ganz normale Festspielwahnsinn“

Zwischen Therapeut und Antreiber bewegt sich die Arbeit von Daniel Knapp, künstlerischer Produktionsleiter Opern der Bregenzer Festspiele.

Brigitte Kompatscher

Wenn Ende August wieder eine Saison zu Ende ist, dann beginnt seine „Resozialisierungsphase“, wie er es nennt. Dann sehen seine drei kleinen Buben den Vater wieder öfter und auch Tätigkeiten in diversen Vereinen können dann langsam wieder aufgenommen werden. Daniel­ Knapp, 37, kü

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.