Aus dem Gerichtssaal

Klage: Land diskriminierte Bewerber um Richteramt

Jurist behauptet in anhängigem Prozess, die Landesregierung habe ihn trotz seiner fachlichen Eignung nicht als UVS-Richter eingestellt.

seff dünser

Ein arbeitsloser Jurist führt vor dem Arbeits- und Sozialgericht in Feldkirch neuerlich einen Prozess gegen das Land Vorarlberg. Der 52-jährige Kläger fordert 11.700 Euro an Schadenersatz für eine erlittene Diskriminierung und die Übernahme der Haftung durch das Land für allfällige zukünf

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.