Integration lässt sich nicht durch Sanktionen erzwingen

Wien/Bregenz. Wenig begeistert vom Vorschlag des Außenministers Sebastian Kurz (ÖVP), Sanktionen für Integrationsunwillige einzuführen, zeigte sich Integrationssprecherin Vahide Aydin (Grüne). „Integration können wir nicht mit Strafen und Sanktionen erzwingen. Integration ist ein beidseitiger Prozess auf der Basis von Überzeugung, Orientierung, Anerkennung und Wertschätzung“, meint Aydin.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.