Aus dem Gerichtssaal

Moped-Brandstiftung zum Schutz des Grundwassers

21-Jähriger überzeugte mit dieser Erklärung das Gericht nicht und wurde verurteilt.

Das Moped habe der Angeklagte natürlich nicht zum Schutz des Grundwassers angezündet, sagte die Richterin in ihrer Urteilsbegründung. Der 21-jährige Lustenauer hatte mit dieser Erklärung das Landesgericht Feldkirch nicht überzeugt:

Er habe das von Komplizen geklaute Moped in den Rhein geworfen. Die K

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.