Aus dem Gerichtssaal

Gaißau: Staatsanwalt fordert höhere Strafe

Strafberufung nach dreieinhalb Jahren Gefängnis für Missbrauch einer Wehrlosen.

Seff Dünser

Sowohl der unbescholtene Angeklagte als auch die Staatsanwaltschaft haben im anhängigen Strafverfahren wegen des brutalen Sexualverbrechens von Gaißau Strafberufung angemeldet. Verteidiger German Bertsch hält die in erster Instanz verhängte Strafe für zu hoch, Staatsanwalt Hannes Glantsch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.