Nahversorger sind Seele der Dörfer

Mit einem gemeinsamen Erscheinungsbild wollen künftig die noch verbliebenen 50 Nahversorger im Land auftreten. Der erste im neuen Design ist jener von Werner Schwendinger in Dornbirn-Watzenegg.

Wenn der Dorfladen stirbt, dann geht es mit den Grundstückspreisen in den Kommunen bergab. Die Nahversorger sind die Seele des Dorfes, das Schweißmittel der Gesellschaft“, bringt Karl-Heinz Marent die Bedeutung der kleinen Läden in den Gemeinden auf den Punkt. Marent ist Geschäftsführer des Vereins

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.