Arbö-Insolvenz wird zur Millionenpleite

Bei anerkannten Forderungen von mehr als 2,2 Millionen Euro gibt es eine 1,35-Prozent-Quote.

Das im Oktober 2014 eröffnete Konkursverfahren über die Arbö Betriebsgesellschaft in Feldkirch endet für die Gläubiger mit Millionenverlusten. Wie aus der Insolvenzdatei hervorgeht, steht das Verfahren kurz vor dem Abschluss. Die Schlussrechnung des Masseverwalters wurde genehmigt, es gibt eine Quot

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.