Hohenemser Visionen nun in Buchform

Rund 2000 Menschen haben sich an dem Prozess „Vision Stadt Hohenems“ beteiligt. Am Donnerstag wurde das Buch zur Vision vorgestellt. Wie es nun weitergeht, ist noch nicht klar.

Dunja Gachowetz

Es sei ein langer Prozess gewesen, bei dem nicht alles eben gelaufen sei. Vielleicht sei es sogar notwendig gewesen, dass der Motor beim Start des „Vision Stadt Hohenems“-Prozesses zu Beginn etwas stotterte. Das meinte am Donnerstag Wolfgang Ritsch. Der Architekt, der das Projekt von

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.