Prominenz im Kampf gegen die Gesamtschule

„Pro Gymnasium“ lud zur Pressekonferenz. Inhaltlich Neues gab es nichts, dafür eine ganze Reihe prominenter Unterstützer.

Im vergangenen Dezember hatte die ÖVP-nahe Schüler­union in Zusammenarbeit mit der Initiative „Pro Gymnasium“ ihre Kampagne für die Beibehaltung der Gymnasium-Langform und gegen eine Gesamtschule präsentiert. Gestern nun wurde das Personenkomitee von „Pro Gymnasium Vorarl­berg“ vorgestellt: eine gan

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.