Aus dem Gerichtssaal

Betrüger kommt nicht nach halber Haftstrafe frei

Häftling muss mehr als die Hälfte seiner Strafe von fünfeinhalb Jahren Gefängnis verbüßen, entschied das Oberlandesgericht Innsbruck.

Seff Dünser

Der zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilte Millionen-Betrüger wurde doch nicht schon nach der Hälfte der verbüßten Haftstrafe auf Bewährung in die Freiheit entlassen. Gegen die sogenannte Halbstrafe für den 60-jährigen Vorarlberger hat sich das Inns-brucker Oberlandesgericht (OLG) au

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.