Neu-Ulm

Heißluftballon streift beinahe Balkon

Gefährlich tief flog ein Ballon. Symbol/dpa

Gefährlich tief flog ein Ballon. Symbol/dpa

Eine nicht alltägliche Beobachtung machte gestern ein Mann aus seiner Wohnung im elften Stock eines Hochhauses: ein Heißluftballon wäre um Haaresbreite gegen den Balkon der Wohnung geprallt. Der Mann alarmierte daraufhin die Polizei, da nicht auszuschließen war, dass der Fahrer des Ballons Probleme

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.